„Wer wartet, bis sich  eine Krankheit manifestiert hat, der schmiedet die Waffen, nach dem der Krieg schon angefangen hat.“

Dieser Satz aus dem Grundlagenwerk der Chinesischen Medizin, dem „Huang di Nej Jing“, hat auch heute an seiner Bedeutung nichts verloren.

In der Zeit, in der wir heute leben, wo ein Termin den nächsten hetzt, jeder bestrebt ist, möglichst immer und jederzeit einsatzbereit zu sein und wir uns manchmal nicht mal genug Zeit und die Ruhe zum Essen gönnen, sollten wir uns auf die Erfahrungsschätze unserer Vorfahren berufen und unsere Gesundheit und unser Wohlergehen wieder mehr in den Vordergrund stellen. Denn, nur wer sich wohl fühlt und mit sich und der Welt im Einklang ist, wird Gesundheit erfahren.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein ca. 3000 Jahre altes Heilsystem. Der Körper wird ganzheitlich und energetisch betrachtet und behandelt.
Die Grundlage hierfür bilden die Yin & Yang-Theorie, das Qi und die 5 Elemente. Ein Einklang bedeutet Leben
in Harmonie und Gesundheit.

Kreis der Elemente

Yin & Yang sind zwei nicht voneinander trennbare, sich ergänzende, zueinander im Gleichgewicht stehende aber trotzdem sich ständig verändernde Elemente. Sie sind die Voraussetzung allen Lebens.
Das Prinzip Yin & Yang wirkt beim Menschen in seiner Umgebung, seinen Organen, seinen Aktivitäten und seiner Ernährung. Ziel ist es, Yin & Yang im Gleichgewicht zu halten, Blockaden innerhalb der Energiebahnen zu verhindern und so den Fluss der Lebensenergie Qi zu gewährleisten.

Die TCM kennt fünf Elemente: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser.
Diese bilden gemeinsam einen dynamischen Zyklus und gehen fließend in einander über. Sie wirken wechselseitig, unterstützend, kontrollierend, können aber auch zerstörend auf einander wirken. Jedes Element hat spezifische Eigenschaften und Zuschreibungen.

Die Chinesische Medizin kennt 12 Meridiane und einige außerordentliche Meridiane. Diese kann man sich als Energiebahnen vorstellen, in denen die Lebensenergie Qi fließt.

Im Normalfall fließt das Qi ungestört. Innere und äußere Einflüsse können diesen Fluss behindern. Es kommt dann zu Blockaden, Störungen oder zu Stauungen.

Seit dem 01.01.2018 im Gesundheitszentrum Birkenwerder, Hauptstraße 38-40, 16547 Birkenwerder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.